You are here

Frankreich

99 Millionen Euro für französische Suchmaschine Quaero

Wie heise.de berichtet hat die EU-Kommission nun eine erste Tranche von Beifhilfen Frankreichs in Höhe von 99 Millionen Euro für das Suchmaschinen-Projekt Quaero genehmigt.

Das Ziel von Quaero ist es, einen Google-ähnlichen Suchindex aufzubauen. Gestützt wird das Projekt von einem Konsortium von 23 Unternehmen, dem die Elektronikgruppe Thomson vorsteht. ... Das Gesamtbudget des FuE-Programms Quaero wird mit 199 Millionen Euro veranschlagt und soll eine Laufzeit von fünf Jahren haben. Ziel ist es, neue Lösungen und maßgebliche Verbesserungen für die Erschließung multimedialer und multilingualer Inhalten in verschiedenen Formaten zu entwickeln. Thomson will so sein Angebot an Plattformen für die Bereitstellung audiovisueller Inhalte über neue Plattformen wie IPTV oder Video on Demand erweitern. Außerdem will es neue Systeme zur Verwaltung digitaler Multimediainhalte entwickeln. Ehemals war Quaero ein deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt. Als die französischen und deutschen Konsortien unterschiedliche Vorstellungen entwickelten, beschlossen sie, zwei eigenständige Programme durchzuführen. Die Deutschen gründeten ein eigenes Projekt namens Theseus, das sich, gestützt auf semantische Technologien, auf die Entwicklung spezialisierter Suchwerkzeuge konzentriert. (Christiane Schulzki-Haddouti, jo/c't, 12.03.2008 16:17, http://www.heise.de/newsticker/meldung/104960)

Subscribe to RSS - Frankreich