You are here

"Google gehört jetzt das Internet"

"Öffentlicher DNS-Server von Google", wie immer alles kostenlos - so die Meldungen vom 4.12.09 (siehe z.B.: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oeffentlicher-DNS-Server-von-Goog...) Der Internet-Nutzer kann sich freuen. Oder etwa nicht?

Wahrscheinlich ist den meisten, die diesen Dienst benutzen, nicht klar, welches gewaltige Machtinstrument dem Google-Konzern damit in die Hand gegeben wird: Damit erhält Google endlich alle Klicks des ahnungslosen Internet-Surfers zur Kenntnis. Bisher kannte die Firma "nur" das, was über ihre Suchmaschine lief; nun werden auch die Adressen erfasst, die der Nutzer direkt in den Browser eingibt - nichts bleibt mehr verborgen, das gesamte Nutzungsverhalten ist bei einer Firma kumuliert. In einem Blog wurde treffend dazu getextet (http://www.blogh.de/938/google-gehoert-jetzt-das-internet.html):

"Google gehört jetzt das Internet".

Dieser neue Dienst von Google wurde auch als Anti-Zensur-Instrument hochgelobt; ebenfalls eine Fehleinschätzung:

Wolfgang Sander-Beuermann

Themen: 

Kommentare

So kommen die auch an Domain Namen von Zonefiles auf die Sie keinen Zugriff haben - hätte lust auf einen Versuch. Kryptische de Domain registrieren und dann aufruf über Google DNS und dann warten ob der Google Spider vorbeischaut. Wenn die Domain sonst nirgends verlinkt ist kann das nur der einzige Weg sein wie Google diese Domain finden kann.

QED, nicht wahr

.

Neuen Kommentar schreiben