You are here

Freies Wissen und Freie Suchmaschinen

Artikel veröffentlicht in der Zeitschrift "Computer + Unterricht", 79/2010, Seite 57 Tweet this

Ein wesentlicher Baustein für die Wissensgesellschaft der Zukunft ist, dass Wissen frei verfügbar ist. Das bedeutet nicht unbedingt, dass es immer auch kostenlos erreichbar sein muss, aber es sollte zu Bedingungen verfügbar sein, welche es für die allermeisten Individuen einer Gesellschaft leicht zugreifbar macht. Mit dem Internet sind wir, trotz aller Vorbehalte und Wenn und Aber, dieser Vision ein gutes Stück näher gekommen.

Welches sind die Hindernisse dabei? Folgende Hindernisse kann ich identifizieren:

1) Ist das gesuchte Wissen in digitaler Form darstellbar?

2) Ist es dann im Internet auch vorhanden?

        Wenn das Wissen vorhanden ist, ist es dann:

3) ... auffindbar?

        Und ist es:

4) ... wahr?

Über Wissen, welches dem Punkt 1) nicht genügt, welches es zweifellos gibt, brauchen wir unter diesen Aspekten nicht zu diskutieren. Wenn das Wissen jedoch in digitaler Form darstellbar ist, dann ist es i.a. nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch im Internet vorhanden ist.

Um das Wissen dann zu finden, brauchen wir die Instrumente, die wir gegenwärtig "Suchmaschinen" nennen. Aber wir brauchen die Suchmaschinen nicht nur zum Finden, sondern auch, um den Wahrheitsgehalt zu berurteilen, um Vergleiche, Analogien und Verwandtes zu suchen und zu finden; die Punkt 3) UND 4) sind es, für die wir die Suchmaschinen benötigen. Suchmaschinen sind also die zentralen Einstiegstore zum Wissen - man hat sie darum auch "Gatekeeper" genannt. SIE entscheiden, welches Wissen für uns erreichbar ist, und was wir für wahr und für falsch halten. Sie prägen damit in wesentlichem Maße unser Bild von der Welt, welches jeder Mensch im Kopf hat.

Wenn diese Gatekeeper-Funktion nun durch Regeln definiert wird, die wir nicht kennen, dann fehlen uns wesentliche Maßstäbe, um Wissen zu beurteilen. Wenn eine Suchmaschine nichts findet, heisst das, dass es das gesuchte Wissen nicht gibt? Oder heisst es nur, diese Suchmaschine hat schlecht gesucht? Wenn uns der Gatekeeper zwar Gesuchtes geliefert hat, wie können wir den Wahrheitsgehalt beurteilen? Ist das Gesuchte vielleicht sogar manipuliert? Wenn wir die Regeln des Gatekeepers nicht kennen, sind wir seinen von Menschen gemachten Regeln ausgeliefert. Der vorige Satz beschreibt die aktuelle Situation: 90% oder mehr [1], von denjenigen, die im Internet nach Wissen suchen, liefern sich dabei den Regeln eines einzigen globalen Konzerns aus: Google.

Diese Situation ist in einer Wissensgesellschaft ein Widerspruch in sich: kein ansonsten intelligenter Mensch würde irgendeinem anderen alles glauben, was dieser ihm berichtet. Der Begriff Wissen beinhaltet die Infragestellung, den Vergleich, die Transparenz, die Nachvollziehbarkeit.

Darum kann es freies Wissen nur geben, soweit es freie Suchmaschinen gibt; also solche, die ein Wissen-Suchender auch unter seiner alleinigen Kontrolle, nach seinen Regeln und voller Transparenz nutzen kann. KEINE kommerzielle Suchmaschine ermöglicht das. Darum ist es so wichtig, dass es Freie Suchmaschinen gibt.

Darum haben wir vor 6 Jahren eine Organisation gegründet, welche sich diesem Ziel widmet, den "SuMa-eV - Verein für freien Wissenszugang" [2]. Das Namenskürzel "SuMa" erinnert dabei daran, dass die SuchMaschinen wesentlicher Bestandteil eines freien Wissenszugangs sind.

Um die hier skiziierten Ideen auf breiter Basis zu diskutieren, Problembewusstsein zu schaffen und Lösungswege zu suchen, veranstalten wir einmal jährlich einen Kongress; in diesem Jahr am 6. Oktober in Berlin [3]. Zu diesem Kongress werden wir auch wiederum die "SuMa Awards 2010" verleihen: Preise für die Zukunft des digitalen Wissens [4].

Im nächsten Heft wird das Thema Freie Suchmaschinen weiter vertieft und auch an praktischer Software konkretisiert werden. Wer sich bereits einen ersten Eindruck verschaffen will, findet mit der Software des Projektes YaCy [5] einen guten Einstieg.

Dr. Wolfgang Sander-Beuermann
Leiter Suchmaschinenlabor - Leibniz Universität Hannover - www.metager.de
Geschäftsführer SuMa-eV www.suma-ev.de

[1] http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?/deutsch/webstats.html

[2] http://suma-ev.de

[3] http://suma-ev.de/forum2010/

[4] http://suma-awards.de

[5] http://yacy.net

Themen: 

Neuen Kommentar schreiben