You are here

Neuen Kommentar schreiben

Google+ ... und warum ich es nicht haben will

Seit ein paar Wochen gibt es einen neuen Hype im Internet. Endlich mal wieder. Der Hype heißt "Google+". Und er ist das "Facebook von Google". Nicht jeder darf herein, nur auf Einladung, es muss also was ganz besonderes sein. Die Zuwachsraten sind gigantisch, 20 Millionen neue Nutzer in nur 2 - oder waren es 4? - Wochen; die Google Aktie stieg um 10 Mrd. Dollar - oder waren es 20 Mrd.? - WOW! Alle Nerds wollen nur noch eines: endlich rein in G+, da spielt die Musik, da ist was los.

Ja, was ist denn da los? Facebook war ein ernsthafter Konkurrent gegen Google geworden. Facebook ist datenschutztechnisch betrachtet keinen Deut besser als Google, vielleicht sogar noch schlimmer. G+ ist technisch vielleicht sogar besser gemacht als Facebook. Und Google kann mit seiner bereits vorhandenen Kundschaft Millionen von G-gläubigen in kürzester Zeit in G+ reinziehen. Und hat einen ernsthaften Schlag gegen einen ernsthaften Konkurrenten gelandet.

Wenn der Schlag ein KO-Schlag gegen Facebook wird, dann wird auch dieser wesentliche Teil des Netzes endlich Google gehören; der Gigant ist wieder einen weiteren Schritt gigantischer geworden und er hat mal wieder gezeigt, wer das Sagen im Netz hat. Google kann dazu noch das tun, was Facebook nicht konnte: Facebook hat nur EIN Angebot im Netz - Google hat viele und kann all die dort schon vorhandenen Daten mit den neuen von G+ verknüpfen. Da es bei G+ keinen anonymen Zugang geben soll - und hierbei steht die konservative Politik voll hinter dem Herrscher der Netze -, ist der Kunde endlich "in voller Schönheit" im Nacktscanner drin.

Und das ganz Tolle daran: der G-Kunde in seiner naiven Gläubigkeit ist auch noch glücklich darüber in den Nacktscanner gehen zu dürfen - betreten nur auf Einladung! Ob die genannten Zahlen stimmen - X Millionen neue Kunden - das kann niemand von außen nachprüfen. Die Bekanntgabe dieser Zahlen nützt vor allem einem: dem Kurs der Google-Aktie. Apropos nachprüfen: kann irgend jemand bei Google überhaupt irgendwas nachprüfen??

Und hat noch irgend jemand eine Frage dazu "warum ich G+ nicht haben will"?

Wenn Sie ebenfalls G+ NICHT haben wollen, dann können Sie dies auch öffentlich kundtun: Sie können den kleinen Bannner am Beginn dieses Textes durch Klick mit der rechten Maustaste gern herunterladen und frei verwenden. Sie können auch gern einen neuen, schöneren, grafischeren Banner designen - ich plaziere ihn gern ebenfalls hier. Wenn Sie den Banner auf Ihrer Website plazieren, ist es nett, wenn Sie ihn verlinken mit: http://blog.suma-ev.de/content/google-und-warum-ich-es-nicht-haben-will. Hier im Blog sind auch Ihre Kommentare, Widersprüche (vielleicht sind Sie ja ein Fan von G+) und Meinungen willkommen.

Sie könnnen den Button auch für die reale Welt zum Anstecken kaufen (aus Metall, 1 Zoll / 25,4 mm Durchmesser); er kostet 1,-EUR (Selbstkostenpreis), plus 0,55 EUR Porto, bei Abnahme von 5 Stück erhalten Sie den 6-ten gratis. Schreiben Sie dazu einfach eine EMail an button@suma-ev.de und überweisen Sie den entsprechenden Betrag mit dem Stichwort "Gplus-Button" und Angabe Ihrer Lieferadresse auf das Konto des SuMa-eV: Konto-Nr.: 101 402 477, BLZ: 250 500 00 Nord/LB, Hannover

Beste Grüße!

Wolfgang Sander-Beuermann

Update: Umgehend sind ein paar weitere "Googleplus - nein danke!"-Banner eingetroffen; Sie finden sie unter: http://suma-lab.de/gplus.html. Dort sehen Sie auch ein Foto des Ansteck-Buttons.

Themen: