You are here

Transparenz

An den Bundestags-Unterausschuss Neue Medien, "Suchmaschinenneutralität"

Das folgende Schreiben ging am 23.2.12 an alle Mitglieder des Bundestags-Unterausschusses Neue Medien:

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete des Deutschen Bundestages,

erfreut habe ich zur Kenntnis genommen, dass sich der Unterausschuss Neue Medien seit langer Zeit wieder mit der Frage der Suchmaschinen und ihren Folgeproblemen für die Gesellschaft befasst. Ich hatte bereits am 17.6.2004 zusammen mit Herrn Prof. Pralle Gelegenheit, zu ähnlichen Fragen im gleichen Unterausschuss vorzutragen - daher erlaube ich mir ein paar Anmerkungen zum aktuellen Thema in der Hoffnung, damit evtl. Hilfreiches beizutragen.

Am 27.2.12 steht primär das Thema "Suchmaschinenneutralität" auf der Tagesordnung. Als langjähriger Betreiber und Entwickler von Suchmaschinen darf ich hierzu kritisch anmerken, dass es eine Suchmaschinenneutralität prinzipiell nicht geben kann, denn sämtliche Algorithmen, die Suchmaschinen verwenden, sind von menschlichen Programmierern entworfen und spiegeln deren Sichtweise wieder. Menschen sind nie neutral, insbesondere dann nicht, wenn sie auf der Gehaltsliste einer Firma stehen und für diese Firma Algorithmen entwickeln.

Themen: 

Newsletter: SuMa-eV fordert TRANSPARENZ!

Der folgende Text ist ein Newsletter des SuMa-eV vom 10.5.2011. Sie können SuMa-eV Newsletter abonnieren unter http://www.suma-ev.de/kontakt/suma-ev-newsletter-bestellen.html

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Freunde und
Interessenten des SUMA-EV,

Transparenz, das ist ein Schlüsselwort für Politik und Wirtschaft und
ihre Verflechtungen - und für die verloren gegangene Glaubwürdigkeit.
Im Bereich von Politik und Wirtschaft widmet sich "LobbyControl -
Initiative für Transparenz und Demokratie e.V." diesem Thema in
hervorragender Weise (http://lobbycontrol.de).

Die "Filter Blase"

Dass wir diese Transparenz auch dort brauchen, wo wir meist "nur"
objektive erscheinende Technik vermuten, das hat der Amerikaner Eli
Pariser (http://en.wikipedia.org/wiki/Eli_Pariser) kürzlich zur
TED-Konferenz in Long Beach bei Los Angeles deutlich gemacht (TED =
Technology, Entertainment, Design). Sie können seinen beeindruckenden
Vortrag im besten Amerikanisch hören und sehen unter:


http://www.ted.com/talks/eli_pariser_beware_online_filter_bubbles.html

Eli Pariser hat zum gleichen Thema ein Buch veröffentlicht: "The Filter
Bubble". Er beschreibt, wie wir durch die Intransparenz der Algorithmen
von Google, Facebook usw.

Themen: 
Subscribe to RSS - Transparenz