You are here

Internet

Internet-Überwachung? Kein Problem – da verschlüsseln wir doch „einfach“!(?)

Vor ca. 12 Jahren habe ich zum ersten Mal meine Emails mit PGP verschlüsselt. Im Laufe der Zeit wurde mir das jedoch zu mühsam, ich schrieb wieder unverschlüsselte Emails. Seit dem Internet nach Snowden ist Verschlüsseung aktueller denn je, und ich habe mir wiederum angesehen, wie der heutige Status dazu ist. Wenn ich ein Ergebnis vorwegnehme: Sichere Email Verschlüsselung ist nach-wie-vor mühsam und einem Internet-Normalverbraucher kaum zumutbar.

Letzteres Statement will ich im folgenden aus meinen jüngsten Erfahrungen begründen; auch der Frage auf den Grund gehen, warum das wohl so ist. ... weiterlesen ...

Themen: 

#schlandnet, Internet-Infrastrukturen und worum es wirklich geht

Das folgende Interview ist aus einem Gedankenaustausch mit Thorsten Greb, Redakteur beim Magazin DIGITAL LERNEN, entstanden.

Update: Fortsetzung des Gedankenaustausches am 21.11.2013
Das komplette Interview findet man auch in der Zeitschift DIGITAL LERNEN.

Thorsten Greb: "Kürzlich bin ich auf Ihren sehr interessanten Blogeintrag "Auf dem Weg zu einer europäischen Internet-Infrastruktur?" aufmerksam geworden. Ich finde die Idee sehr spannend und reizvoll, aber auch nicht ganz unproblematisch. ... weiterlesen ...

Themen: 
Tags: 

Auf dem Weg zu einer europäischen Internet-Infrastruktur?

Eine Überschrift wie die obige hätte vor einem halben Jahr noch keine Zeitschrift gedruckt – sie wäre als völlig utopisch abgetan worden. Mit den Snowden-Enthüllungen und dem Bekanntwerden der Totalüberwachung des Internet durch US-Geheimdienste hat sich die Welt jedoch verändert. Meist geschehen Veränderungen langsam, oft kaum merklich; dies jedoch war eine sprunghafte Änderung, ohne amtliche Vorwarnung. Anzeichen gab es zwar genug, aber – wie immer bei „Katastrophen“ - wurden sie gern übersehen. Jetzt „liegt das Kind im Brunnen“, jetzt wird die Rettung wenn überhaupt, dann teuer.

Sehr schnell nach Bekanntwerden der Überwachungs-Katastrophe wurden in der Politik quer über alle Parteien hinweg Stimmen laut, die aus dem diesem Spionageverhalten der US-Geheimdienste Konsequenzen für Deutschland und Europa forderten: ...weiterlesen...

(Veröffentlicht auch in der Zeitschrift "Password", No. 11/2013)

Themen: 
Tags: 

Brief an die Enquete-Kommission Internet & digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestags: Internet und globale Online-Konzerne

Aktuell - Update, Aufruf zur Unterstützung: Maßnahmen gegen die Vereinnahmung des Internet durch globale Online-Konzerne

Sehr geehrte Abgeordnete, werte Mitglieder der Enquete-Kommission Internet- und digitale Gesellschaft,

der SuMa-eV ist eine beim Deutschen Bundestag registrierte Organisation, die sich die Erhaltung des Pluralismus im Wissenszugang zum Ziel gesetzt hat (siehe dazu auch www.suma-ev.de/ziele/index.html). Dabei beobachten und kommentieren wir insbesondere Entwicklungen im Bereich der Suchmaschinen, die sich immer mehr zu den Flaschenhälsen der Wissensgesellschaft entwickeln. Denn Wissen, welches nicht gegoogelt werden kann - so scheint es zuweilen - existiert auch nicht.

Mit großem Interesse verfolgen wir vor diesem Hintergrund die Arbeit der Enquetekommission. Die Definition von vier Arbeitsgruppen zeigt, dass die Arbeit jetzt in die Tiefe gehen kann.

Wir möchten uns aber erlauben, auf ein Thema hinzuweisen, das in dieser Aufteilung möglicherweise ins Hintertreffen geraten könnte: Die zunehmende Vereinnahmung des Internet durch globale Online-Konzerne. Der SPIEGEL ist in seiner Ausgabe von vergangener Woche Nr.2/10.1.11 unter der Überschrift "Die Unersättlichen" auf dieses Thema eingegangen, dabei jedoch auf dem vor allem auf die Fragen des Datenschutzes.

Themen: 

Zukunftsfragen des Internet: Uni Göttingen, 28.1.2011

Das Internet hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert: das Netz ist von den Beinen auf den Kopf gestellt, denn die Global Player haben die Spielregeln übernommen. Wie können oder müssen Rechtssysteme darauf reagieren? Wer definiert neue Spielregeln? Wie müssen solche Regeln aussehen, ohne die Kreativität im Netz zu behindern?

Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die Tagung "Suchmaschinen zwischen Informationsfreiheit und Wissensmacht" an der Uni Göttingen am 28.1.2011.

Hier der offizielle Text der Ankündigung:

Themen: 

Street View, Internet Monopoly und was dagegen zu tun ist, Interview "Neue-OZ", 19.8.2010

Interview Waltraud Messmann, Neue-Osnabrücker Zeitung, mit Wolfgang Sander-Beuermann, 19.8.2010 Tweet this

Für den Leiter des Suchmaschinenlabors an der Leibniz-Universität in Hannover, Dr. Wolfgang Sander-Beuermann, ist der Google- Kartendienst Street View „nur die Spitze des Eisbergs“. Seine Horrorvision: Globale Internetkonzerne wie Google übernehmen das Netz vollständig, und der Nutzer ist nur noch Konsument, „dem man möglichst das Geld aus der Tasche“ zieht.

Mit dem Kartendienst Street View hat Google jetzt auch die Politik gegen sich aufgebracht. Ist die Aufregung berechtigt?

Ja, ich halte diese Aufregung für sehr berechtigt.

Sie haben bereits vor Jahren vor der Supermacht Google gewarnt. Reagiert die Politik zu spät?

Ja, wieder einmal. Die gesamte Entwicklung, und dabei ist ja Street View nur die Spitze des Eisbergs, war vor Jahren bereits klar abzusehen.

Themen: 

Existenzgefährdung durch Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, SuMa-eV Newsletter 6-10

Tweet this Der folgende Blogeintrag stammt aus dem SuMa-eV Newsletter 6-10. Die Newsletter können abonniert werden unter der Adresse: http://suma-ev.de/newsletterabo.html

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde des SuMa-eV,

bevor wir zum Hauptthema dieses Newsletters, der existentiellen Gefährdung von Suchmaschinen durch Neuformulierungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV) kommen, vorab ein paar Worte zum:

Selbstverständnis des SuMa-eV

Unser Namenskürzel SuMa-eV weist auf den Ursprung hin: SuMa-eV wurde im Juli 2004 gegründet als "Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Suchmaschinen-Technologie und des freien Wissenszugangs".

Themen: 

Vom Ende des Internets, wie wir es heute kennen

Wie die deutsche und europäische Zivilgesellschaft bei der Weiterentwicklung des Internets interventionsfähig werden kann. Aufruf zu einer strategischen Diskussion
(Call for Paper)

Das Internet steht am Beginn einer neuen Epoche. Ging es bisher um schnellen, niedrigschwelligen Wissenszugang und einfache weltweite Vernetzungsmöglichkeiten, drängen kommerzielle und machtstrategische Interessen zunehmend in den Vordergrund. Freiheit und Offenheit weichen schrittweise Zensur und Kontrolle.

Themen: 

"Google gehört jetzt das Internet"

"Öffentlicher DNS-Server von Google", wie immer alles kostenlos - so die Meldungen vom 4.12.09 (siehe z.B.: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oeffentlicher-DNS-Server-von-Goog...) Der Internet-Nutzer kann sich freuen. Oder etwa nicht?

Themen: 

Seiten

Subscribe to RSS - Internet