You are here

Google+

Google+ - Analysen Trends Meinungen Aussichten - warum man "+" nicht braucht

Google+ ein Hype ? ein markting-gepushter Looser ? eine echte Alternative ? und wenn ja, für wen ? ein gieriger simpler „Identifier“ ? ein neuer Google-Algorithmus-Parameter ?
Googleplus - nein danke!
Google pusht seit 2 Monaten seinen neuen SocialMedia-Dienst mit Mangelerscheinungen (sogar ich wollte schon rein!)

ZDF-online berichtet: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/5/0,3672,8348901,00.html

Webstatistikdienste & online-Analysten vermelden erste negative Nachrichten zum Wachstum und zur Nutzung von Google+.

lt. Statistikdienst „DreamGrow“ :
+ die Besucherzahlen bereits im August und in der ersten Septemberwoche gefallen
+ der Google+ Anteil am gesamten Datenverkehr bei Google sei in den Anteil sei innerhalb von drei Wochen um 1/3 abgesackt
+ http://www.dreamgrow.com/google-plus-is-failing-data/

lt. Statistikunternehmen „Experian Hitwise“ :
+ USA-weit seien die Besucherzahlen in der letzten Augustwoche um 5,5 Prozent gesunken
+ Nutzer verbingen angeblich weniger Zeit IN Google+
http://www.hitwise.com/us

lt. „Marktforschungsunternehmen Gartner“ :
+ Attraktivität sozialer Netzwerke hat insgesamt nachgelassen  (Erhebung Nutzerverhalten + Befragung 6.000 User Sozialer Netzwerke, 11 Länder)
+ 25% sind netzwerkmüde, immer seltenere Aktivität
+ http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1766814

Themen: 

Warum ich Google+ haben wollte, es nicht bekommen habe - und jetzt auch nicht mehr will ..... die "ERFOLGSSTORY" von Google+

... man(n) muss ja alles einmal ausprobieren.
Googleplus - nein danke!
... man(n) muss auch mit dabei gewesen sein.
Um mitreden zu können ... sollte man(n) auch wissen, wovon man(n) redet, und wie Boris B. damals "auch schon drin gewesen sein!"

"man(n)" und frau natürlich ebenso!

Und so habe ich es 2x mal "im Guten" versucht in Google+ reinzukommen, es scheiterte daran, dass ich dort eben so rein gar keinen kenne, keine Einladfung erhalte, und bei der "freien Vergabe" (da lob ich mir ein Freibier, das seinem Name Ehre macht!) wurde ich auch nicht "bedacht". Und dann hab ich mit Facebook-Freunden und -Fotos und XING BerufsKontakten genug "ZeitMASTER"!

Und so ging es wohl Vielen, welche ihre Identität nicht in einem google-account verewigen wollen.

+ Google SUCHT nach immer neuen Geschäftsfeldern
+ Google SUCHT nach Investitionsfeldern, weil erhebliches freies Kapital verfügbar ist
+ Google MUSS (ebenso wie die anderen US-Comps MS, Apple, Facebook, u.a.) für sein "kreatives Ansehen" weiter kreativ bleiben, Lösungen für neue Anforderungen "unserer Zeiten" (in doppeltem Sinne 1. Modern Times 2. Alltagszeit)
+ Google MUSS "DIE" letzten neusten modernsten technischen Möglichkeiten adaptieren, implementieren - auch wenn es sich eine zeitliche Verzögerung in Neuen Märkten (wie Social Networks/Media) leisten kann

Themen: 

Ein Gedanke zu "ANONPLUS - Anonymous plant eigenes soziales Netzwerk"

GOLEM Zitat // Herkunftsnachweis
Das Zitat stammt von der Golem.de Seite
http://www.golem.de/1107/85031.html

"""ANONPLUS - Anonymous plant eigenes soziales Netzwerk

Bei Google+ ist Anonymous rausgeflogen, jetzt plant das Hackerkollektiv ein eigenes soziales Netzwerk. Mit Anonplus gibt es schon einen Namen, der Rest soll im Laufe der Zeit folgen und für jedermann zugänglich sein.

Es klingt paradox: Ausgerechnet das Hackerkollektiv Anonymous will ein eigenes soziales Netzwerk im Stil von Google+ und Facebook aufbauen. Das soll auch von ganz normalen Bürgern genutzt werden können, neben Hackern und Crackern. Der Clou von Anonplus soll sein, dass die Mitglieder anonym beitreten können - was bei Angeboten wie Diaspora bereits jetzt möglich ist, wenn auch mit einem anderen Ansatz.

Bislang gibt es von Anonplus eine Webseite, auf der das Network als "Revolution" gefeiert wird und auf der Versprechen gemacht werden, dass es dort "keine Angst vor Zensur, Blackouts und vor dem Zurückhalten" gibt. Im Forum des Portals tauschen sich die Entwickler über die Benutzerführung und sonstige Designideen aus. Bis zum Start von Anonplus dürfte noch einige Zeit vergehen. Die Netzwerkpläne sind auch eine Reaktion auf die Sperrung eines Anonymous-Accounts auf Google+ in den vergangenen Tagen."""

................. ein OFFENES NETZWERK wäre eine feine Sache.

Themen: 

Google+ ... und warum ich es nicht haben will

Seit ein paar Wochen gibt es einen neuen Hype im Internet. Endlich mal wieder. Der Hype heißt "Google+". Und er ist das "Facebook von Google". Nicht jeder darf herein, nur auf Einladung, es muss also was ganz besonderes sein. Die Zuwachsraten sind gigantisch, 20 Millionen neue Nutzer in nur 2 - oder waren es 4? - Wochen; die Google Aktie stieg um 10 Mrd. Dollar - oder waren es 20 Mrd.? - WOW! Alle Nerds wollen nur noch eines: endlich rein in G+, da spielt die Musik, da ist was los.

Ja, was ist denn da los? Facebook war ein ernsthafter Konkurrent gegen Google geworden. Facebook ist datenschutztechnisch betrachtet keinen Deut besser als Google, vielleicht sogar noch schlimmer. G+ ist technisch vielleicht sogar besser gemacht als Facebook. Und Google kann mit seiner bereits vorhandenen Kundschaft Millionen von G-gläubigen in kürzester Zeit in G+ reinziehen. Und hat einen ernsthaften Schlag gegen einen ernsthaften Konkurrenten gelandet.

Wenn der Schlag ein KO-Schlag gegen Facebook wird, dann wird auch dieser wesentliche Teil des Netzes endlich Google gehören; der Gigant ist wieder einen weiteren Schritt gigantischer geworden und er hat mal wieder gezeigt, wer das Sagen im Netz hat. Google kann dazu noch das tun, was Facebook nicht konnte: Facebook hat nur EIN Angebot im Netz - Google hat viele und kann all die dort schon vorhandenen Daten mit den neuen von G+ verknüpfen.

Themen: 
Subscribe to RSS - Google+